Altenbaumburg
in Altenbamberg
Altenbaumburg Die Altenbaumburg ist die größte Burgruine der Nordpfalz und die Stammburg der Raugrafen. 1112 wird sie erstmals urkundlich erwähnt. 1320 erhält Altenbamberg die Stadtrechte und einen Wochenmarkt durch Ludwig den Bayern. Im 30jährigen Krieg fällt die Altenbaumburg an die Spanier, um 1631 in schwedische Hand zu gelangen. 1666 wird die Burg durch Kurfürst Karl Ludwig erobert. Im Pfälzer Erbfolgekrieg wurde die Burg 1689 von den Franzosen zerstört und fällt 1710 als Lehen an den pfälzischen General Hugo Waldecker von Kempf. 1796 gelangt die Altenbaumburg durch den Frieden von Campo Formio an die Französische Republik, die alles Private veräußert.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
ganzjährig nur von außen
Parkmöglichkeiten:
etwa eine Gehminute von der Burg entfernt
Essen & Trinken:
Burgrestaurant
Übernachtung:
nein
Tipps & Tricks: