Burg Blankenheim
in Blankenheim
Burg Blankenheim Die Blankenheimer Burg wurde Anfang des 13. Jahrhunderts auf einem schmalen Bergrücken erbaut. Im 15./16. Jahrhundert wurde eine Umgestaltung zum Hochschloß durchgeführt. Bald nach 1800 wurde die Burg auf Abbruch verkauft. 1927 wurde die Ruine der Hauptburg in ein Turnerheim umgebaut und dieses wiederum zur Jugendherberge. Das Burghaus am Eingang ist ein Überrest der Unterburg. Torbau und der runde Batterieturm werden auf das 17. Jahrhundert datiert. Die Errichtung der ehemaligen Kanzlei mit Mansardendach erfolgte 1787.
Über ein halbes Jahrhundert fanden die verschiedensten Gäste in der Jugendherberge Unterkunft und Betreuung durch die jeweiligen Herbergseltern, bis die Burg im Sommer 1990 geschlossen wurde. Nach fast sechsjähriger Schließung konnte die Jugendherberge Burg Blankenheim im September 1996, komplett saniert und um einen Neubau erweitert, wiedereröffnet werden.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
ganzjährig von außen
Parkmöglichkeiten:
direkt vor der Burg
Essen & Trinken:
nein
Übernachtung:
in der Burg befindet sich eine Jugendherberge
Homepage:
Tipps & Tricks: