Schloss Lavaux-Sainte-Anne
in Lavaux-Sainte-Anne
Schloss Lavaux-Sainte-Anne Ein Vorgängerbau des heutigen Schlosses existierte bereits um 1244, als Jacques de Wellin an der Wimbe einen Wehrturm erbauen ließ, der zur Bewachung der alten Römerstraße von Reims nach Köln diente. Doch von diesem Bau ist heutzutage nichts mehr erhalten.
Die Wurzeln des heutigen Schlosses liegen in einer mittelalterlichen Wasserburg, die der Ritter Jean II. von Berlo, Ratsmitglied des Lütticher Fürstbischofs, im Jahr 1450 errichtete. Die Anlage besaß einen rautenförmigen Grundriss mit zwei Türmen im Westen und Osten sowie einem Bergfried im Norden. Tiefe Wassergräben, ein Wehrdamm, eine Zugbrücke und eine Bogenschützengalerie sorgten dafür, dass feindliche Angriffe einfach abgewehrt werden konnten.
Um 1634 wurde die Wehranlage unter Jacques Reynard de Rouveroy, Infanterieoberst in den Truppen Kaiser Ferdinand III., zu einem Schloss im Stil der italienischen Renaissance umgebaut. Die Türme wurden mit glockenförmigen Schieferhauben versehen, die Dachfenster besaßen. Gebäude wurden aufgestockt sowie die nördliche Seite der geschlossenen Anlage niedergelegt, um einen Ausblick auf die umliegende Landschaft zu haben.
Um 1730 ließ der letzte Herr von Lavaux, Henri-Joachim de Rouveroy, noch einige wenige architektonische Änderungen durchführen.
80 Jahre später verkaufte die Familie Rouveroy den Besitz, der die nachfolgenden 150 Jahre nicht genutzt und so dem Verfall preisgegeben wurde. Nach weiteren Besitzerwechseln kam das Schloss in der erste Hälfte des 20. Jahrhunderts an den Verein "Les Amis du Château Lavaux-Sainte-Anne", der es seitdem restaurieren lässt.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
02.01 bis 31.05, täglich 10:00 bis 18:00 Uhr, 01.06. bis 31.08. täglich 10:00 bis 19:00 Uhr, 01.10. bis 31.12. täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt für Erwachsene (inkl. Führung) 6,50 EUR
Parkmöglichkeiten:
direkt am Schloss
Essen & Trinken:
"Restaurant du Château Eric Martin" (1 Michelin-Stern)
Übernachtung:
nein
Tipps & Tricks:
Im Schloss ist ein Jagd- und Naturmuseum beheimatet