Burgruinen Monreal
in Monreal
Burgruinen Monreal 1229 erbaute Graf Hermann von Vianden die Burg Monreal. Nach Aussterben der Familie 1554 kam Monreal als Amtsstadt zu Kurtrier. 1632 wurde die Burg von den Schweden, 1689 von den Franzosen zerstört.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
ganzjährig
Parkmöglichkeiten:
diverse Geh- und Kletterminuten von der Burg entfernt, irgendwo in der Wallachei
Essen & Trinken:
nein
Übernachtung:
nein
Homepage:
Tipps & Tricks:
Monreal ist eine Burg für wahre Abenteurer; die einstigen Wege aus dem Ort hinauf zur Burg sind völlig zugewachsen, so daß man sie bereits nicht mehr erkennen kann. Die einzige Möglichkeit, derzeit zur Burgruine zu gelangen, ist über das Grundstück eines nahe gelegenen Gutshofs, von dem uns sehr freundlich Passage gewährt wurde, als wir nach 1,5 Stunden Wegessuche schon völlig entnervt aufgeben wollten. Aber Vorsicht: Der Hof hat einen Wachhund!