Wasserburg Odenhausen
in Berkum
Wasserburg Odenhausen Der Ursprung der Wasserburg Odenhausen wird auf eine sogenannte "Motte" aus dem 11. Jahrhundert zurückgeführt. Ein solcher Hügel ist noch heute im Gelände südlich der Hauptburg zu erkennen. Dort entstand vermutlich die erste Bebauung, eine Art Wohnturm.
Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Anlage dann im Jahre 1316.
Im Mittelalter wurde die Motto dann zu einer zweiteiligen Wasserburg umgebaut, ehe die Anlage 1560 zu einer typischen rheinischen Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert ausgebaut wurde. Gleich drei Quellen speisen die Wassergräben und halten den Wasserstand konstant auf gleicher Höhe. Die Burg ist heute eine zweiteilige Wasseranlage mit einem Haupthaus auf einer Insel und einer Vorburg aus ursprünglich drei Flügeln um einen Innenhof. Erhalten blieb davon nur der attraktive Nordflügel mit Tor und Brücke.
Burg Odenhausen war Stammsitz der Herren von Odenhausen, die Lehnsherren der Abtei Siegburg waren. Ab 1430 folgten eine Reihe von Verkäufen und damit Besitzerwechsel. 1663 zum Beispiel war der damalige Burgherr der benachbarten Wasserburg Gudenau, Freiherr Waldbott von Bassenheim, Eigentümer. 1904 erwarb Ernst Simons Burg und die dazugehörigen Ländereien. Er ließ verschiedene Umbauten vornehmen und die baufälligen Wirtschaftsgebäude bis auf den Eingangstrakt abbrechen. Neben der Vorburg wurde ein neuer Gutshof errichtet.
1967 erwarb die Familie Quirrenbach die Burg samt wunderschönem Park. Die neuen Eigentümer ließen den Besitz von Grund auf restaurieren. Damals wurde der Burggraben trockengelegt und entschlammt. Der Turm wurde wieder aufgebaut und ebenso die teilweise längst eingestürzte Wehrmauer. Nicht zuletzt wurden Herrenhaus und Vorburg instandgesetzt, verputzt und modernisiert.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
ganzjährig nur von außen
Parkmöglichkeiten:
direkt an der Burg
Essen & Trinken:
nein
Übernachtung:
nein
Homepage:
Tipps & Tricks:
Die Burg ist in Privatbesitz, und der geneigte Burgenbesucher sollte darauf gefasst sein, dass man jenseits des vergitterten Burgtores von einem Wachhund begrüßt wird.