Burg Rittersdorf
in Rittersdorf
Burg Rittersdorf Die Wasserburg Rittersdorf ist seit ihrer Erbauuung fast nahezu unverfälscht erhalten geblieben und vermittelt daher auch heute noch ein eindrucksvolles Bild spätmittelalterlicher und neuzeitlicher Renaissance-Wohnkultur.
1263 wird die Burg ein erstes Mal als Besitz der Abtei St. Maximin urkundlich erwähnt. Theodoricus de Retirsdorf bekommt vom Trierischen Ritter Johannes, genannt Lupus, dem Grafen Heinrich II von Luxemburg, Burg Rittersdorf als Lehen übertragen.
1290 bescheinigt Kaiser Rudolf von Habsburg Dietrich von Rittersdorf, Untervogt des Grafen zu Luxemburg, seine Zustimmung zum Bau eines Turms. Vermutlich liegt hier der Ursprung des 26 m hohen, runden gotischen Bergfrieds (siebengeschossiger Wohnturm).
Theoderich, genannt Swinde, bezeichnet sich 1340 als Lehensmann des Trierer Erzbischofs Balduin von Luxemburg.
Seit dem frühern 16. Jahrhundert sind die Edelherren von Enscheringen, seit 1491 als Luxemburger Lehensträger in Bitburg, Herren der Burg Rittersdorf. Unter ihnen erfolgt der grundlegende Ausbau der Burg mehr oder weniger in den heutigen Zustand.
Um 1550 wird unter Ruppert von Enscheringen ein quadratischer spätgotischer Palas errichtet. 1575 wird das Hofportal mit seinen reichhaltigen Renaissanceformen und schließlich Ende des 16. Jahrhunderts der große Wohnbau angegliedert. Die Familienerben Maria und Anna von Enscheringen veräußern im Jahre 1605 ihren gemeinsamen Besitz in Rittersdorf an Ritter Ludwig von Lontzen, genannt Roben.
Später wechseln die Besitzer mehrmals bis in unsere Zeit über die Familien Xels und Franzen, bis Anfang der 70er Jahre die Verbandsgemeinde Bitburg-Land die Anlage erwirbt und diese von 1978 bis 1987 umfassend restaurieren lässt.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
ganzjährig von außen
Museum: nur nach Vereinbarung
Parkmöglichkeiten:
direkt an der Burg
Essen & Trinken:
Burgrestaurant
Übernachtung:
nein
Homepage:
Tipps & Tricks:
In der Burg befindet sich u.a. ein kleines Museum.

Am ersten Juliwochenende jeden Jahres findet auf der Burg ein Burgfest statt.

Es ist möglich, sich auf der Burg Rittersdorf standesamtlich trauen zu lassen.