Burg Thy-le-Château
in Thy-le-Château
Burg Thy-le-Château Die Ruine der Burg Thy-le-Château thront in der Mitte des gleichnamigen Ortes, der zur Gemeinde Walcourt gehört. Wilhelm von Saint-Sauve erbaute im 12. Jahrhundert ein erstes festes Haus an einem Berghang über dem Ort. In den nachfolgenden sechs jahrhunderten wechselte die Burg häufig den Besitzer. Einige von ihnen ließen die Anlage aus- und umbauen. So wurde z. B. ein Donjon errichtet und mit Ringmauern umgeben, an deren Ecken Rundtürme standen.
Während der französischen Revolution flüchteten die adeligen Besitzer der Burg und überließen sie ihrem Schicksal; sie verfiel zu einer Ruine. Die neuen Besitzer nutzen die Gebäude während des 19. Jahrhunderts als Brauerei.
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stand von der großen Burganlage nur noch ein Teil des ehemaligen Wohnhauses, alle sonstigen Bauten waren fast gänzlich verschwunden. In diesem Zustand kamen die Überreste an den Schmiedemeister Louis Piret, der die Burg innerhalb von 20 Jahren mit und mit restaurieren ließ.

 
Fakten



Öffnungszeiten:
ganzjährig nur von außen
Parkmöglichkeiten:
direkt an der Burg
Essen & Trinken:
nein
Übernachtung:
nein
Homepage:
Tipps & Tricks: