Tour IV
08. bis 09. Juli 2000
Die Burgendichte am Rhein ist eine der größten in Mitteleuropa, das mussten wir jedenfalls feststellen, als wir unsere erste Besichtigungstour in dieser Region planten. Schnell war klar, dass wir uns in zwei Tagen nur einen kleinen Teil dessen ansehen konnten, was ursprünglich angedacht war. Wir beschränkten uns also auf einen bestimmten Abschnitt des Rheins und nahmen mit, was wir vor die Linse bekommen konnten. Ein Hoch auf die Teleobjektive ;-)
Mit einem Zwischenstopp auf Burg Reichenstein war dies die erste Fahrt, bei der wir uns dann auch stilgerecht eine Übernachtung in einem Burghotel leisteten.
Zusammenfassend kann man sagen, dass wir auf unserer ersten Rheintour noch einmal echtes Lehrgeld zahlen mussten... Nur weil man sich Burgen auf der rechtsrheinischen Seite anschaut, heißt das noch lange nicht, dass man dort auch die schönsten Panoramafotos von ihnen machen kann! Dafür ist unter normalen Umständen immer die andere Rheinseite besser geeignet! Und Brücken oder Fähren über den Rhein sind auch nicht überall zu finden... Für all diejenigen, die also selbst einmal zwischen Koblenz und Bingen unterwegs sein sollten: Hin- und Rückweg einer Burgentour sollten nicht auf ein und derselben Rheinseite liegen. So kommt man nämlich sowohl an Detailaufnahmen als auch an die heiß begehrten Panoramafotos der Burgen (allerdings braucht man für letztere ein vernünftiges Teleobjektiv mit einer Brennweite von mindestens 200mm).
 
Die Burgen & Schlösser
(nach Besuchsreihenfolge)