Tour VI
11. bis 12. August 2001
Wenn man seinen Bekannten und Freunden immer wieder von den bisher gesehenen Burgen vorschwärmt, geschieht es schnell, dass diese ihr Interesse daran bekunden, bei einer der nächsten anstehenden Fahrten auch dabei zu sein. Und da man ja ein durchaus geselliger Mensch ist, wurde ein recht großer Kreis über die geplante Burgentour VI informiert. Trotz diverser Terminkollisionen und privater, familiärer Verpflichtungen blieb im August 2001 eine Gruppe von sechs Leuten übrig, die sich (wieder einmal) an die Gestade des Vaters Rhein begeben wollten, um dort die mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten mit einem Besuch zu beglücken.
Dieser Umstand stellte uns vor ein logistisches Problem. Keiner unserer PKW war dazu im Stande, sechs Personen samt Wochenendgepäck zu befördern. Sage und schreibe vier Tage vor Tourbeginn gelang es dann doch noch, einen ausreichend großen Mini-Van als Mietfahrzeug zu organisieren, und es konnte losgehen.
Für unsere "Neulinge" war es wahrscheinlich schmerzhaft, viele der von uns zuvor schon besuchten Rheinburgen links liegen lassen zu müssen, um "nur" die "Reste" vorhergehende Touren anzusteuern, aber die Rheinregion hielt auch diesmal, was sie Burgenfans verspricht. Und so reihten wir uns nahtlos in die Reihe der unzähligen amerikanischen Touristen ein, die alljährlich in den Sommermonaten die Orte zwischen Bingen und Koblenz bevölkern.
 
Die Burgen & Schlösser
(nach Besuchsreihenfolge)